Die kontrollierte Gebäudelüftung mittels technischer Lüftungsanlage entspricht dem aktuellen Stand des Wohnbaus und ist heute fixer Bestandteil jeder energetischen Wohnraumplanung. Ausgehend von unterschiedlichen Lüftungskonzepten existieren für derartige Anlagen diverse Förderungsmöglichkeiten. Lesen Sie mehr!

Lüftungsanlagen – Übersicht, Nutzen & Förderprogramme

Regelmäßiges und richtiges Lüften zählt zu den wichtigsten Aufgabenstellungen auf dem Weg zu einer angemessenen Wohnqualität. Der Lüftungsprozess beugt feuchter und mit schädlicher Schimmelbildung einhergehender Raumluft vor, indem Frischluft zugeführt und verbrauchte Atemluft nach draußen abtransportiert wird. Wird in den Einbau einer automatischen Lüftungsanlage investiert, sorgt diese nicht nur für regelmäßigen Luftaustausch, sondern schützt durch moderne Filtertechnik auch vor Pollen und Bakterien, die bei derartigen Geräten üblicherweise eingesetzte Wärmerückgewinnungs-Technologie sorgt für eine hohe Energieeffizienz des Systems.

Was muss eine moderne Lüftungsanlage leisten?

Ein Lüftungs-System aktuellen technischen Standards sollte über einen integrierten Wärmetauscher zur Wärmerückgewinnung verfügen und problemlos in der Lage sein, Staub, Pollen sowie unangenehme Gerüche rückstandsfrei aus der Außenluft zu filtern, auch sollte das Konzept an individuelle Belüftungsbedürfnisse flexibel anpassbar sein. Die Anlage muss bei gleichbleibender Qualität der Atemluft automatisch zwischen Zu- und Abluftmodus wechseln können, etwaige Geräusche der Lüftermotoren sollten kaum wahrnehmbar sein. Weitere Kriterien für eine Investitionsentscheidung sind in der Höhe der jeweiligen Anschaffungs- bzw. Betriebskosten und des jährlichen Wartungsaufwand sowie in der Gewährung von Fördergeldern in unterschiedlicher Höhe zu sehen.

Kurzbeschreibung gängiger Arten von Lüftungskonzepten

  • Dezentrale Lüftungsanlage

    Dieses Lüftungssystem punktet mit vergleichsweise moderaten Anschaffungskosten und repräsentiert eine flexible Variante kontrollierten Luftaustausches einschließlich Wärmerückgewinnung. Auch der Installationsaufwand ist gering, da keine Rohre verlegt werden, sondern der Einbau direkt in die Außenwände erfolgt, allerdings sollte der Lüftungskanal mit entsprechendem Schallschutz ausgestattet werden. Ein weiterer Vorteil besteht in den relativ geringen Betriebs- und Wartungskosten der Anlage.

  • Zentrale Lüftungsanlage

    Ein Belüftungskonzept für maximalen Wohnkomfort bei durch Wärmerückgewinnung bedingter hoher Energieeffizienz, welches auch zur Kühlung von Innenräumen eingesetzt werden kann. Über ein komplexes Rohr- und Kanalnetz wird dem Gebäudeinneren gefilterte Frischluft zugeführt, während verbrauchte Luft aus den Ablufträumen (meist Bad und Küche) ins Freie transportiert wird. In der Zentraleinheit sorgt ein Wärmetauscher für eine effiziente Rückgewinnung von Wärme. Allerdings ist die Installation benötigter Rohrleitungen und Kanalsysteme mit einem gewissen baulichen Aufwand verbunden, auch fallen im Vergleich zu anderen Anlagen höhere Betriebs- und Wartungskosten an.

  • Fensterfalzlüftung

    Das Prinzip dieses Lüftungssystems beruht auf der Aufrechterhaltung eines kontinuierlichen Luftstromes zwischen zwei parallelen Gebäudeseiten. Da keine elektrische Ventilation erforderlich ist, fallen keine Betriebskosten an. Hinsichtlich des Schutzes gegen Schimmelbildung entspricht dieser Belüftungstyp lediglich den Mindestanforderungen gemäß DIN 1946-6, da ab einer Belegung von 4 Personen eine absolute Durchfeuchtungsfreiheit nicht mehr gewährleistet ist. Auch in Sachen Energieeffizienz kann die Fensterfalzlüftung mit anderen Anlagen nicht mithalten, da der Lüftungsschlitz permanente Wärmeverluste verursacht.

Wir, die Akkece Bauunternehmung, sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Arten raumlufttechnischer Anlagen. Gerne beraten wir Sie ausführlich hinsichtlich der Auswahl geeigneter Lüftungskonzepte oder erstellen ein unverbindliches Angebot. Wir sind für Sie innerhalb der Geschäftszeiten telefonisch sowie per E-Mail unter info@bausolide.de erreichbar. Gerne hören wir von Ihnen!

Zum Kontaktformular